Willkommen im Museum Griesheim

Das Haus Loeb mit Schaufenster in dem die Ausstellungen gezeigt werden.

"Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Schüren der Flamme"

Das Museum ist der Ort für die Auseinandersetzung mit der Geschichte und den Traditionen der Stadt Griesheim. Die Beschäftigung beginnt mit ihren frühesten Anfängen und reicht bis in die Gegenwart als bewusster Ausgangspunkt der Betrachtungen. Die Einrichtung und der Betrieb eines Museums in der heutigen Zeit ist sinnvoll und wichtig, da sich Griesheim seit dem Ende des 2. Weltkrieges in einem massiven Umstrukturierungsprozess befindet. Die Stadt wandelt sich von einer landwirtschaftlich geprägten Landgemeinde zu einer Wohnstadt. Dieser Prozess ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es nur noch wenige Menschen gibt, die sich an das Leben im alten Griesheim erinnern und es noch aktiv mitgestaltet haben.

Aktuelles

Keltern im Museum 2022

Es wird wieder gekeltert im Museum Griesheim!

Am Samstag, 08. Oktober 2022
und Sonntag, 09. Oktober 2022
von 11:00 bis 17:00 Uh
r
im Museum Griesheim
Groß-Gerauer-Straße 18-20

Am 2. Oktoberwochenende ist es wieder soweit, und der Nachschub für die nächste Apfelweinsaison wird aus den frischen Äpfeln gepresst. Am Sonntag ist es für die Kinder sogar möglich, nicht nur zuzusehen, sondern auch selbst Hand anzulegen und beim Keltern mitzumachen. Diese alte Tradition live beobachten und miterleben zu können, ist immer ein Spaß für Groß und Klein, denn frisch aus der Kelter gibt es auch den süßen Most zum Kosten und Kaufen.Und wer schwer arbeitet, darf sich dann auch mit herzhaften Brötchen, Frankfurter Würstchen und Apfelkuchen stärken. Und damit sich jeder auch über entsprechende Hintergründe informieren kann, gibt es eine neue Ausstellung über die Geschichte des Apfels und des Apfelkerns, über die Technik des Kelterns bis hin zum Apfelweinmachen. Auch vom praktischen Resultat dieses Prozesses darf sich gerne direkt überzeugt werden.Außerdem wird selbstgekochtes Apfelgelee und die erst kürzlich zubereitete Latwäje zum Verkauf stehen.

Der Museumsverein freut sich auf großes Interesse und Ihr Kommen!